Migräne

Die Migräne ist eine neurologische Erkrankung, unter der rund 10 % der Bevölkerung leiden. Sie tritt bei Frauen etwa dreimal so häufig auf wie bei Männern und hat ein vielgestaltiges Krankheitsbild. Dieses ist bei Erwachsenen typischerweise gekennzeichnet durch einen periodisch wiederkehrenden, anfallartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz, der von zusätzlichen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit oder Geräuschempfindlichkeit begleitet sein kann. Bei manchen Patienten geht einem Migräneanfall eine Migräneaura voraus, während der insbesondere optische oder sensible Wahrnehmungsstörungen auftreten. Es sind aber auch motorische Störungen möglich.

Schmerzen können mit TCM wirksam behandelt werden. Die Schmerzbehandlung ist darum auch eine der wichtigsten Indikationen der TCM. In der Chinesischen Medizin wird ein Schmerz meist als Blockade der Zirkulation der Grundsubstanz Qi in einem Meridian verstanden. Mit den Methoden der TCM – Akupunktur, Kräutertherapie und Tui-Na-Massage – wird versucht, diese Stauung zu beseitigen, also wieder einen normalen Fluss des Qi in den Meridianen zu erreichen. Mehrere wissenschaftliche Studien haben die Wirksamkeit der Akupunktur bei Migräne und Kopfschmerzen belegt. Die Studien zeigen, dass TCM sowohl in der Behandlung von akuten und chronischen Kopfschmerzen wie auch in der Prophylaxe von Migräneanfällen bei mehr als der Hälfte der behandelten Patienten eine sehr gute Wirkung hat. Auch eine Kombination ist möglich; bei gemeinsamer Anwendung mit schulmedizinischen Medikamenten können die Schmerzen mit TCM zusätzlich gelindert werden. Die Wirkung der TCM-Behandlung bei Kopfschmerzen und Migräne hält häufig über lange Zeit – in einzelnen Untersuchungen bis zu 3 Jahre – an. 58 Prozent unserer Kopfschmerzpatienten geben an, dass nach 10 bis 15 Therapiesitzungen eine Besserung eingetreten ist oder sie sogar beschwerdefrei sind. Die Traditionelle Chinesische Medizin soll als eine wirksame und nebenwirkungsarme Behandlung als Alternative ohne medikamentösen Therapie angesehen werden.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 
Machen Sie Sich selber hier einen Termin